Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Aktuelle Artikel
Study
Wohin geht die Zukunft von ERP-Systemen?
Thumb erp future

Eine aktuelle ERP-Zufriedenheitsstudie des Marktforschers Trovarit hat einige schon länger bekannte Schwachpunkte bei ERP-Systemen aufgedeckt. Trotzdem bleiben Enterprise Ressource Planning Systeme ein zentraler Eckpfeiler der unterschiedlichen Prozesse im Betrieb. Unklar ist vielen hingegen, wohin die Reise geht. Denn derzeit ist die ERP-Welt im Umbruch. Durch die ansteigenden Datenmengen wachsen auch die Ansprüche der Kunden in Sachen Stabilität und Leistungsfähigkeit. Die meisten Systeme erhielten in diesen Punkten allerdings nur gute bis durchschnittliche...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Kostensenkung, Transparenzsteigerung und mehr Vertrauen
Thumb blockchain channel

Durch die Blockchain und Channel-Management können zukünftig zahlreiche Unternehmensprozesse vereinfacht und optimiert werden. Unter der Blockchain versteht man im Allgemeinen ein Register, dass Transaktionen verschiedener Partner effizient, verifizierbar und dauerhaft abspeichert. 

 

Probleme im Geschäftsalltag 

Heutzutage werden überall Daten gespeichert. Selbst beim Surfen im Netz wird direkt ein Nutzerprofil erstellt. Bei jedem Klick werden Informationen, wie beispielsweise die Aufenthaltsdauer, registriert. Das Problem dabei ist oftmals fehlende...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Die Nachhaltigkeit der Versorgungskette – eine Produkteigenschaft der Zukunft
Thumb sustainablesupplychain

Der Begriff „Nachhaltige Versorgungskette“ bezeichnet die sozial gerechte und umweltgerechte Herstellung und Lieferung von Produkten. Der Druck auf Hersteller bezüglich ihrer Versorgungskette wächst derzeit direkt aus der Gesellschaft heraus. Verbraucher sind nicht mehr damit zufrieden, wenn Produkte vom Hersteller lediglich als „Green“ oder „Fair gehandelt“ deklariert werden. Produkte mit unbekannten Herstellungsorten, zwielichtigen Herstellungsmethoden oder mit Transportwegen, die der Umwelt schaden, lehnen die Verbraucher ab. Sie bevorzugen...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Risikomanagement in der Supply Chain – Wo müssen Unternehmen ansetzen? 
Thumb supplychainrisks

Unternehmen haben vorhersehbare und unvorhersehbare Risiken entlang ihrer gesamten Supply Chain proaktiv zu steuern und zu managen. Sie müssen in der Lage sein, auf Störungen rasch und effizient zu reagieren. Gleichzeitig ist es nötig, gewisse Risiken in Kauf zu nehmen, um wettbewerbsfähig und erfolgreich zu bleiben. Doch wo liegen die exakten Ansatzpunkte? 

 

Risikofaktoren in der Supply Chain 

Risiken lauern heute an vielen verschiedenen Stellen. Besonders globale Supply Chains sind volatil. Als Risiken zu nennen sind: 

  • Das politische Umfeld,
  • ...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Disaster Recovery als neuestes Problem in der Multi Cloud
Thumb disasterrecovery multicloud2

Nahezu jedes Rechenzentrum und nahezu jede Region, in der ein Cloud-Provider agiert, sind in der Vergangenheit bereits von Störungen und Ausfällen betroffen gewesen. Grund genug, sich Gedanken über Disaster Recovery und Backups zu machen.

Zwar gewährleisten Cloud-Anbieter für gewöhnlich die Integrität der Daten – doch was passiert, wenn wichtige Daten einer Naturkatastrophe im Rechenzentrum des Anbieters zum Opfer fallen? Der Aspekt der Sicherheit sollte daher trotz Kosteneinsparungen nicht vernachlässigt werden. Um dieses Problem zu...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Das Wiederaufleben von IT-Performance-Management
Thumb itperformancemanagement

Führende Unternehmen konzentrieren sich verstärkt auf die Disziplin IT-Performance-Management – insbesondere bei der Überwachung der IT-Infrastruktur –, um eine bessere Kontrolle über IT-Ausgaben zu erhalten, die Transparenz der IT-Kosten zu verbessern und die Auswirkungen dieser Kosten auf das Geschäft besser zu verstehen. 

 

Das Konzept 

Das Konzept, IT wie ein Geschäft zu betreiben, war eine radikale Vorstellung, als CIOs es vor mehr als einem Jahrzehnt zum ersten Mal vorschlugen. Es bedeutete die Anwendung traditioneller...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Value Added Reseller mit Perspektive 
Thumb vars

Es ist schwierig, Veränderungen vorherzusagen. Noch schwieriger ist es, Veränderungen in einem größeren Maßstab umzusetzen, insbesondere wenn es um Value Added Reseller (VAR) geht. Dabei ist die Frage nach dem Mehrwert für das Unternehmen ein Aspekt, der keineswegs unterschätzt werden darf. 

 

Projektbasierter Service 

Der traditionelle Service basiert bei VAR auf einzelnen Projekte, die in der Regel nur einen Zeitrahmen von drei bis maximal 12 Monaten umfassen. Wenn ein Unternehmen Wert auf Nachhaltigkeit und Mehrwert legt,...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Meetings ohne Ergebnis: So geht’s!
Thumb meetings

Kennen Sie das Gefühl, in einem unergiebigen Meeting zu sitzen und sich zu fragen, warum Sie überhaupt hier sind? Und was war überhaupt nochmal das Thema des Treffens? Sie haben absolut keine Ahnung und werden zunehmend eingelullt durch die monotone Stimme des Redners. Welche Entspannung!

In diesem nicht ganz ernst gemeinten Beitrag wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ein solches unnützes Meeting abhalten, sodass sich Ihre Mitarbeiter zu Tode langweilen werden. Dafür stellen wir Ihnen die ultimative Liste vor:

 

1.    Wer braucht schon ein Thema?

...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Ein erfolgreiches Minimum Viable Product entwerfen
Thumb minimumviableproduct

Das Minimum Viable Product, kurz MVP, kommt aus dem Silicon Valley beschreibt ein "minimal funktionsfähige Produkt". Insbesondere für Startups kann die schnelle Entwicklung und Validierung eines Prototyps einen entscheidenden Vorteil auf dem Markt und gegenüber der Konkurrenz bringen. Deswegen ist das MVP vor allem, wenn es um Software und agile Softwareentwicklung geht, relevant. 

 

Was genau ist ein MVP?

Die Definition MVP wird von verschiedenen Unternehmen und Branchen unterschiedlich interpretiert. Grundsätzlich handelt es sich um...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Gender Commerce – mehr Kunden durch ein gezieltes Ansprechen der Geschlechter 
Thumb gendercommerce

Das Internet war lange Zeit ein sehr männlich geprägter Ort. Größtenteils Männer gestalteten und programmierten Websites und deren Inhalte. Und auch die Nutzer dieser Inhalte waren zu großen Teilen männlich. Doch mittlerweile hat sich das Bild gewandelt: Frauen nutzen ganz selbstverständlich ebenfalls die Vorteile des weltweiten Netzes. Ein Umstand, der auch im Handel berücksichtigt werden muss – es geht um sogenanntes Gender Commerce

Das Wort "Gender" wird in der letzten Zeit gehäuft verwendet. Doch gerade im...

» Lesen Sie mehr

<< ältere Beiträge
Loader