Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Aktuelle Artikel
Inside Story
Das neue Google Kundenrezensions Programm
Open uri20150408 4069260 19hfuk6

Kürzlich wurde bekannt, dass Google Trusted Stores sein Zertifizierungs- und Bewertungssystem nach mehr als sechsjähriger Funktion aufgeben und mit einem neuen Programm ersetzen will. Dieses Programm trägt den Namen Google Customer Reviews oder Google Kundenrezensionen.

Das neue Programm ist wesentlich schlanker als sein Vorgänger. Es sammelt und erhebt Bewertungen und Rezensionen von Kunden über Google Umfragen. Diese Umfragen werden von den Unternehmen selbst in Auftrag gegeben. Der Unternehmer platziert einen entsprechenden Code nach einer abgeschlossenen...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Manipulation durch Bots - im Wahlkampf eine Bedrohung
Facebooktastatur

Neben Falschmeldungen sorgen Social Bots für Ärger im Netz. Auch Politiker sind aufgeschreckt, denn sie befürchten, die automatisierten Stimmungsmacher könnten Wahlkämpfe stärker beeinflussen als bisher angenommen. 
 

Was sind Social Bots?

Diese Computerprogramme geben sich in sozialen Netzwerken als echte Menschen aus, werden aber von Algorithmen gesteuert. Dabei ist es gar nicht schwer, einen Social Bot zu programmieren. Das Netz bietet sogar kostenlose Software an, die sich durch kleine Änderungen im Quellcode anpassen...

» Lesen Sie mehr
Study
Die Ausgaben für vertikale Werbung wachsen
Cognitive systems header

Nativo, eine große Plattform für Werbetechnologien, hat in einer Studie über den Zeitraum zwischen 2014 und 2016 den Einsatz digitaler Vermarkter in einheimische vertikale Werbung untersucht und dabei ein bemerkenswertes Wachstum von 600 % festgestellt. Das Team von Nativo analysierte dabei die Ausgaben für Werbung über den gesamten Markt und konnte dabei bedeutsame Trends in der Automobil-, Reise-, Gesundheit- und Fitness-, Finanz- und Versicherungs-, Unterhaltungs- und Lebensmittelbranche ermitteln.

Das erste Erkenntnis der Studie war der Vormarsch des...

» Lesen Sie mehr
Practical Advice
Keine Angst vor dem Shitstorm: Tipps um auf negative Kommentare zu reagieren
Header umfrage

Die Sozialen Medien bieten Unternehmen eine perfekte Plattform, um ihre Botschaft reichweitenstark zu verbreiten. Nicht selten haben virale Effekte dazu beigetragen, eine Marke bekannter zu machen bzw. sogar mehr Kunden zum Kauf zu bewegen. Doch die Reaktionen zu Firma, Produkten oder Services müssen nicht zwingend positiv sein. Genauso wie zufriedene Kunden in höchsten Tönen von einem Unternehmen sprechen, tun sie es auch in gegenteiligem Fall. Eine Vielzahl negativer veröffentlichter Meinungen kann in einem Shitstorm enden. Das bringt den Eigentümern nicht nur...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Herausforderungen von Online-Shops: Unpersönliche Ansprachen bleiben ungehört
Untitled 1

Im Netz stößt man des öfteren auf genug Anonymitäten. Doch wer mit seinem Onlineshop Erfolg haben möchte, der muss seine Kunden begeistern. Nullachtfünfzehn Schachtelsätze und unpersönliche Ansprachen bleiben ungehört. Unternehmen müssen darauf achten, dass sich die Verbraucher gut aufgehoben fühlen. Sprechen Sie Produktempfehlungen aus und überzeugen Sie mit klaren und verständlichen Statements. 

Gerade Internetnutzer vergleichen Artikel oftmals bei mehreren Webshop-Betreibern. Damit der Besteller tatsächlich auf...

» Lesen Sie mehr
Practical Advice
Die 10 wichtigsten Stockphotoanbieter
Bildschirmfoto 2016 12 15 um 17.25.37

Die Verwendung von Fotos auf Webseiten, Plakaten und Flyern ist mit etlichen rechtlichen Hürden verbunden. Ein Foto darf nicht einfach aus dem Internet genommen werden, da sonst verschiedene Rechte verletzt werden können. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Portale, auf denen unter anderem Fotografen ihre Bilder für die freie Nutzung kostenlos oder gegen ein Entgelt anbieten. Wir haben eine Liste der kostenlosen Anbieter zusammengestellt, damit sie schnell und ohne Kosten nach den passenden Motiven suchen können. 

1. Unsplash
Unsplash ist ein sehr gutes Portal...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Der erste Schritt: Kundenzentrierten Ausrichtung von Unternehmen
Hr header

Ein chinesischer Gelehrter (man spricht den Ausspruch dem alten Konfuzius zu) sagte einmal: Auch die längste Reise beginnt immer mit dem ersten Schritt

Was schon in der Antike galt, kann auch heute nicht ganz falsch sein. Übertragen auf das Thema Kundenzentrierung bedeutet das: Auch die Ansätze zum Thema Kundenzentrierung beginnen stets mit dem ersten Schritt. Wenn sich die unternehmerischen Vorstellungen und die Kundenwahrnehmung größtenteils decken, führt das genau (oder zumindest ziemlich genau) zum Ziel. Eine Kundenorientierung gelingt nie...

» Lesen Sie mehr
Study
Future of Work: Automatisierung wird als positiv wahrgenommen
Maschinen header

Eine aktuelle Studie des Adobe Digital Insights Teams (ADI) widmete sich der Frage, was Menschen von Robotern und fortschreitender Automatisierung halten bzw. wie sie deren Einfluss auf ihr eigenes Leben und ihre Arbeit einschätzen. Unter dem Überbegriff „Future of Work“ (FOW) wurden 3 Millionen Erwähnungen in Sozialen Medien in 2016 und 2017 untersucht. Der Großteil der Konversationen war positiv. In Bezug auf Roboter beschäftigte die Internet-User vor allem, wie diese ihnen im Arbeitsalltag helfen können: Die Automatisierung soll ungeliebte...

» Lesen Sie mehr
Inside Story
Toshiba: Flashspeicher-Sparte soll abgestoßen werden
Open uri20150309 2214024 10bd8l9

Der japanische Konzern Toshiba hat offiziell angekündigt, seine Sparte Flash- und SSD-Speicher zu verkaufen. Stattdessen möchte man sein Hauptaugenmerk auf Halbleiter richten. Grund dafür ist der massive Wertminderungsverlust durch Anteile an einem US-amerikanischen Kernkraftwerk. Dieser basiert letztendlich auch Bilanzbetrug, was vom Unternehmer jedoch gerne unter den Teppich gekehrt wird.

Kann Toshiba noch gerettet werden?
Toshibas Flash-Speicher-Sparte soll in ein neues Unternehmen ausgelagert werden. Es handelt sich um die Abspaltung der der Storage & Electronic...

» Lesen Sie mehr
Inside Story
LinkedIn verändert Design und verbessert Nutzung
10

Zum ersten Mal in der Geschichte des bereits seit 2003 bestehenden Sozialen Netzwerkes LinkedIn hat das Unternehmen die eigene Website überarbeitet. Die Änderungen sind deutlich mehr, als nur kosmetischer Natur: Die Website für Desktop-Rechner wurde vollständig neu konzipiert und entwickelt. Das Unternehmen verspricht sich von dem neuen Internetauftritt eine erhöhte Kundenzufriedenheit. Das Design ist an die Mobile App angelehnt und verspricht einen intuitiveren Umgang.

Zentral sind sieben Elemente der neuen Navigation. Neben dem Newsfeed gibt es einen...

» Lesen Sie mehr

<< ältere Beiträge
Loader